Das Fenster zum Hof neu gesehen beim Vimeo Festival

Wer kennt ihn nicht, den Film-Klassiker „Das Fenster zum Hof“ von Alfred Hitchcock? Beim Vimeo Festival + Awards konnte man ihn in neuer Form kennen lernen: Verkürzt auf knapp 3 Minuten und natürlich digital sehr geschickt bearbeitet.

Der luxemburgische Filmemacher Jeff Desom hat dazu alle Szenen genommen, bei denen in Hitchcocks Film durch das Fenster in den Hinterhof geblickt wird und diese so arrangiert, dass alle Handlungen in einem einzigen Panorama sichtbar werden. Dabei verbinden sich die originalen Filmszenen so gut, dass die digitale Bearbeitung im Grunde gar nicht mehr auffällt.

In diesem Sinne verstehen auch wir unsere Arbeit bei TimeRay Visualisierungen: Digitale Bildbearbeitung, die den Fokus ganz auf den Gegenstand oder die Handlung selbst legt und nicht die (digitalen) Effekte in den Vordergrund rückt.

Wer mehr über den Filmemacher Jeff Desom erfahren möchte, findet ein Interview mit ihm (in englischer Sprache) auf One Small Window. Sein Film wurde übrigens Sieger bei den Vimeo Awards 2012 in der Kategorie „Remix“.

Dieser Beitrag wurde unter 3D-Animation abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.